Presse-Talk zum 33. MONDSEE 5-SEEN RADMARATHON und zur Österreichischen Straßen-Staatsmeisterschaft

Am Samstag, 11.5.2019 fand in Mondsee der offizielle Presse-Talk zum 33. MONDSEE 5-SEEN RADMARATHON sowie, 2019 erstmalig in Mondsee, zur Österreichischen Straßen-Staatsmeisterschaft statt. Rad-Profis, Funktionäre und Organisatoren führten einen spannenden Talk mit Alpentour TV-Moderator Michael Nußbaumer.

2019 erstmals Staatsmeisterschaft im Rahmen eines Radmarathons

Der MONDSEE 5-SEEN RADMARATHON ist einer der beliebtesten Radmarathons in Europa, da war man sich in der Presse-Talk Runde einig. Umso passender, dass es erstmalig gelungen ist, 2019 auch die österreichische Straßen-Staatsmeisterschaft im Rahmen des Mondseer Radmarathons auszutragen. Paul Resch, Präsident des OÖ Landesradsportverbands, betont: „Das Ambiente in Mondsee ist einzigartig! Mit der Bewilligung der Staatsmeisterschaft im Salzkammergut können wir Profi- und Amateursport verbinden und eine außergewöhnliche Stimmung nutzen.“ Ein besonderer Reiz läge unter anderem in den Referenzzeiten der Profis auf der Strecke.

Radsport-Profis freuen sich auf das Rennen in Mondsee

Der Presse-Talk war mit dem amtierenden Staatsmeister, Lukas Pöstlberger (BORA – hansgrohe), dem österreichischen Staatsmeister aus 2017, Gregor Mühlberger (BORA – hansgrohe) und der österreichischen Vizestaatsmeisterin 2018, Barbara Mayer (SK Vöest) hochkarätig besetzt. Staatsmeister Pöstlberger unterstreicht, dass im Team BORA – hansgrohe starke Ambitionen vorhanden sind, auch den Staatsmeister 2019 aus dem eigenen Rennstall zu stellen. Ein spannendes, anspruchsvolles Rennen prognostizierte auch Gregor Mühlberger im Presse-Talk. Barbara Mayer freut sich auf die Staatsmeisterschaft in ihrer Heimat: „Die Motivation ist wirklich groß und das Rennen in meiner Heimat ist etwas Besonderes. Jeden Meter der Strecke habe ich mindestens schon zehnmal befahren.“

Radsport-Event als Berührungspunkt mit Profi-Radsport

Mehr Nachwuchs im leistungsorientierten Radsport wünscht sich auch der OÖ Landesradsportverband. Da schien es Organisator Christoph Zallinger nur schlüssig, die Staatsmeisterschaft 2019 beim Mondseer zu integrieren. Sebastian Schönberger (Team Neri Sottoli) erzählt: „Mein erstes echtes Radrennen war der Mondsee Radmarathon. 140 km mit damals 15 Jahren.“ Auch Tobias Bayer (Tirol Cycling Team, U-23 Fahrer) freut sich auf das Rennen, das direkt durch seinen Wohnort Strass im Attergau führt. Wenn die Profis am 30. Juni 2019 im Ziel ankommen, wird dies zum Gänsehaut-Moment für Fahrer und Publikum.

Vielfalt auf zwei Rädern

… ist das Motto des MONDSEE 5-SEEN RADMARATHONS. Mit über 2.000 Startern aus 30 Nationen in vier Disziplinen (Rennrad, MTB, Handbike und Kids-Race) bietet Mondsee am 29. und 30. Juni 2019 wieder ein Radsport-Fest der Extraklasse! Die Begeisterung für den Radsport, Teamgeist und Gemeinschaftssinn machen den Mondseer zu einem ganz besonderen Erlebnis für Zuschauer, Amateure und Profis.


Online Anmeldung

#mondseeradmarathon